Social Media ist großartig, aber vergessen Sie nicht die alte Schule

Wenn Sie Ihre Produkte nur online vermarkten, entgeht Ihnen möglicherweise ein großer Anteil von potenziellen Kunden. Eine neue Studie ergab, dass 73 Prozent der befragten Personen (18 Jahre und älter) soziale Medien nutzen. Trotzdem sollten Unternehmer nicht die anderen 27 Prozent der Menschen vergessen, die keine regelmäßigen Social Media Nutzer sind. Um effektiv alle Kunden zu erreichen, muss man Social Media mit klassischen Marketing Agenden, wie Print-Anzeigen, Radio, Plakaten und Direktwerbung verbinden.

Es gibt immer noch viele Leute, die jeden Tag die Zeitung lesen oder auf dem Weg zur Arbeit Radio hören. Dies bietet eine tolle Möglichkeit um Ihre Markenbotschaft zu kommunizieren und zwar zu einem Zeitpunkt, an dem die Menschen empfänglich dafür sind. Hier sind einige Tipps, wie Sie Ihre Werbemaßnamen in klassischen sowie Social Media Kampagnen integrieren können.

Einige Ihrer wichtigsten Kunden sind keine Fans von sozialen Medien

Verwenden Sie einen Teil Ihres Budgets für das Marketing der alten Schule oder heuern Sie sogar ein Sales Team an. Ihre technisch nicht so versierten Kunden werden zu Ihren besten Markenbotschaftern, wenn sie das Gefühl haben, dass sie Ihnen wichtig sind. Auch, wenn diese Kunden nicht zu Ihren Facebook Fans gehören, vergessen Sie nicht, sie als treue Kunden zu belohnen.

Ihre Kunden müssen Ihre Markenbotschaft mehrmals hören und sehen

Ihre Kunden müssen Ihre Werbung mindestens zehn Mal hören oder sehen, um sich daran zu erinnern und eventuell in Ihrem Interesse zu handeln. Wenn sie Ihre Werbung allerdings öfters als zehn Mal hören, wird sie eher lästig. Dies ist ein guter Grund, ein paar verschiedene Möglichkeiten zu wählen, um Ihre Zielgruppe zu erreichen. Halten Sie Ihre Facebook Seite auf dem Laufenden und schalten Sie gleichzeitig Inserate in Zeitungen oder senden Sie Ihren Kunden Postkarten um sich für ihre Treue zu bedanken. Viele Händler schalten TV Werbungen, senden Werbeblätter per Post sowie Email-Kampagnen. Jeder Schritt bringt Ihre potenziellen Kunden näher zu Ihnen.

Ihre Kunden möchten die gleiche Botschaft auf unterschiedliche Weise hören

Der durchschnittliche Verbraucher verbringt laut einer aktuellen Studie etwas mehr als fünf Stunden pro Tag auf digitalen Medien, 4,5 Stunden mit Fernsehen, 1,5 Stunden mit Radio hören, 32 Minuten mit Printmedien und 20 Minuten mit anderen Medien. Dies zeigt, dass es viele verschiedene Möglichkeiten gibt, wie Verbraucher im Laufe des Tages an Informationen kommen können. Obwohl wir den digitalen Medien immer mehr Zeit widmen, verbringen wir immer noch viel Zeit mit klassischen Medien. Vergessen Sie nicht, Ihre Kunden auch dort anzusprechen. Fast Food Ketten finden immer wieder Möglichkeiten uns durch ihre Werbung in die Restaurants zu locken, indem Sie zum Beispiel auf großen Plakaten werben.

Beharrlichkeit ist der Schlüssel zum Erfolg. Egal, wo Sie Ihre Nachricht übermitteln, neue oder alte Medien, stellen Sie sicher, dass Ihre Kunden wissen, dass es sich um Ihre Marke handelt. Sie werden nichts dagegen haben, an mehr als einem Ort von Ihnen zu hören. Während sich viele Jungunternehmer nur auf neue Medien konzentrieren, verstehen versierter Unternehmer die Wichtigkeit der alten Schule.