Print Werbung vs. Online Werbung

Auch in der heutigen Zeit gibt es immer noch viele Menschen, die es bevorzugen durch Tageszeitungen oder Zeitschriften zu blättern anstatt Online Blogs oder News-Websites zu lesen. Da auch viele der heutigen Unternehmer mit Printmedien aufgewachsen sind, sind sie überzeugt, dass Online Werbung niemals so effektiv sein können, wie Werbeanzeigen in der Zeitung und weigern sich in Online-Publikationen zu investieren. In diesem Artikel möchten wir diese beiden Werbearten miteinander vergleichen.

Was ist effektiver – Print- oder Online Werbung?

Ist es effektiver eine Werbeanzeige in der Tageszeitung zu schalten oder auf deren Website? Dem Preis nach ist die Antwort klar. Print ist um einiges teurer als Onlinewerbung. Aber bedeutet in diesem Fall teurer auch gleich besser? Im Grunde geht es nur darum:

Wie viele Menschen werden Ihre Werbung tatsächlich sehen?

Was ist der Zweck der Werbemittel? Sie möchten eine bestimmte Zielgruppe erreichen. Das ist alles und nichts mehr. Vergessen Sie, ob die Anzeige selbst wirksam war. Das ist eine andere Diskussion. Sie müssen sich fragen wie viele Menschen – qualifizierte Interessenten – tatsächlich Ihre Anzeige sehen werden.

Printwerbung

Es ist kein Geheimnis, dass immer weniger Anzeigen in Printmedien geschalten werden. Sehen Sie sich Fachmagazine oder die Sonntagsausgabe der Tageszeitung an. Sie werden immer dünner, da immer weniger Werbeinserate enthalten sind. Und weniger Werbung bedeutet weniger Seiten.

Ironischerweise hat das einen positiven Einfluss auf die Effektivität Ihrer Werbeanzeigen in diesen Zeitschriften, da es weniger Wettbewerb gibt und Ihre Werbung eher gesehen wird.

Aber zurück zur ersten Frage, wie viele Menschen Ihre Werbung sehen werden:

• Denken Sie daran wie viele Menschen die Zeitschrift erhalten (wie viele Abonnenten)
• Wie viele davon öffnen die Zeitung?
• Wie viele davon blättern bis zur Seite, wo Ihre Werbung ist?
• Wie viele davon sehen Ihr Inserat auf der Seite?

Nur wenn diese Dinge zutreffen, kann Ihre Werbung in Printmedien effektiv sein.

Onlinewerbung

Es gibt sehr unterschiedliche Arten, wie Onlineanzeigen abgerechnet werden. Oft bezahlen Sie einen fixen Betrag, der auf den geschätzten Datenverkehr berechnet wird oder Pay Per Click, wo Sie nur bezahlen, wenn jemand auf Ihre Werbung klickt.

Bei Onlinewerbung wird Ihre Werbeeinschaltung in einem von mehreren Werbeblöcken auf der Website angezeigt. Die besten Plätze hierfür sind natürlich ganz oben. So kann ein Besucher Ihre Werbung auch sehen ohne nach unten zu scrollen. Günstigere Inserate sind meistens ganz unten auf einer Website zu finden.

Bei einigen Websites haben Sie auch die Möglichkeit zielgerechter Online Besucher zu bekommen. So werden Demographie, Geographie und manchmal das frühere Surfverhalten der Nutzer analysiert. Geographie ist hierbei besonders wichtig, denn viele Website Besucher kommen aus ganz anderen Teilen der Welt, die weit über Ihren Werbemarkt hinausgehen.

Wofür sollen Sie sich entscheiden?

Wichtig ist es herauszufinden, welche Medien Ihre potenziellen Kunden bevorzugen. Ältere Menschen in einer Kleinstadt werden eher mit einem Werbeinserat in der Bezirks- oder Tageszeitung auf Ihre Produkte oder Dienstleistungen aufmerksam. Wenn Sie aber den globalen Markt ansprechen möchten und Menschen, die viel Zeit im Internet verbringen, dann sollten Sie in Online Werbung investieren. Ideal ist eine Kombination aus beidem.